Delhi to Kathmandu German Trip Notes

    • 15
    • HHSKG
    • 4.73 out of 5
    • Total price tool tip
      USD $1,320
      CAD $1,405
      AUD $1,460
      EUR €960
      GBP £875
      NZD $1,730
      ZAR R13,290
      CHF FR1,185
      *
    •  
       
       
       
       
    •  
       
       
       
       
    • German Language
    • Original
Book
Print Version
Last Modified: 15 Apr 2014
Delhi to Kathmandu German
Trip code: HHSKG
Validity: 01 Jan 2014 to 31 Dec 2014
Außergewöhnliche Erlebnisse erwarten Sie auf dem Weg von Indiens Hauptstadt nach Nepal. Sie besuchen den Geburtsort Buddhas, fahren im Boot auf dem heiligen Ganges und werden Zeuge einer Kerzen- und Blumenzeremonie. , Sie staunen über im Dschungel verborgene Tempel und flatternde Gebetsfahnen in den Gassen von Kathmandu. Tierbegegnungen bei einer Jeep Safari im Chitwan Nationalpark und das Panorama des Himalaya Gebirges sind weitere Höhepunkte dieser einmaligen Tour.
Table of Contents
StyleGroup sizeEmergency contact
ThemesYour fellow travellersEmergency funds
MapSingle travellersVisas
ItineraryAccommodationIssues on your trip
Also available to purchaseMeals introductionWhat to take
Itinerary disclaimerMealsHealth
Culture shock rating TransportSafety
Physical ratingGroup leaderTravel insurance
Included activitiesJoining point Responsible Travel
Optional activitiesJoining point descriptionA couple of rules
Money ExchangeJoining point instructionsThe Intrepid Foundation
Spending moneyArrival complicationsResponsible Travel projects
TippingFinish point Carbon offset
Departure taxFinish point descriptionFeedback
Important notesFinish point instructions
Style
Original
  • Original trips are classic Intrepid adventures. With a mix of included activities and free time, they offer plenty of opportunities to explore at your own pace and take part in activities that really get beneath the skin of a destination. While the occasional meal may be included, you'll have the freedom to seek out your own culinary adventures. Accommodation is generally budget or tourist class (2-3 star), but you're as likely to find yourself as a guest of a local family as staying in a hotel or camping. Transport will vary as well. Depending on the destination and the itinerary you could find yourself travelling on anything from a camel to a train or a private safari vehicle. It's all part of the adventure! Original travellers have a desire to make the most of their travel time and really get to know a place, its people and cultures.
Themes
German Language
Map
Delhi to Kathmandu German
Itinerary
Day 1 Delhi
Namaste! Willkommen in Indien.
Ihr Abenteuer beginnt mit einem Willkommenstreffen an Tag 1 um 13 Uhr.
Ihre Anreise können Sie flexibel gestalten, da vor diesem Treffen keine Aktivitäten geplant sind. Den genauen Ort des Treffens erfahren Sie an der Hotelrezeption. Sofern an diesem Tag keine passenden Flüge existieren, sollten Sie eventuell bereits einen Tag früher anreisen. Wir kümmern uns gerne um die zusätzliche Unterkunft (je nach Verfügbarkeit). Sollte es Ihrerseits zu Verspätungen kommen, bitten wir Sie, die Hotelrezeption zu informieren. Bei diesem Treffen werden wir Ihre Versicherungs und Kontaktdaten Ihrer nächsten Angehörigen aufnehmen. Bitte stellen Sie daher sicher, dass Sie alle diese Informationen für Ihren Reiseleiter parat haben.
Die Hauptstadt Indiens ist aufregend, pulsierend und oft auch chaotisch. Sie zählt mit ihren historischen Stätten verschiedener Epochen, Museen, Gallerien, Geschäften und unzähligen Basaren zu den interessantesten Städten der Welt!
Es gibt hier viel zu sehen und zu unternehmen. Besuchen Sie das zum Weltkulturerbe gehörende Grab des Mughal Kaisers Humayun, welches 1570 errichtet wurde und das erste Garten-Grab Indiens ist. Sehenswert ist auch das gigantische Minarett Qoutub Minar, dessen Bau um 1100 begann. Ferner gibt es noch die mächtige Rote Festung Delhis zu erkunden, welche - zum Teil Palast und zum Teil Festung - eine wichtige Rolle in der Geschichte der Stadt gespielt hat. Bewohnt wurde diese sowohl von adeligen Familien als auch von britischen Soldaten.
Begleiten Sie Ihren Reiseleiter auf einer Exkursion zu den Sehenswürdigkeiten von Alt Delhi! Fahren Sie mit einer für Indien berühmtberüchtigten Fahrradrikschas durch die chaotischen Straßen und besichtigen Sie Jama Masjid, Delhis älteste Moschee oder Sheeshganj Gurudwara, einen Sikh Tempel und erfahren Sie dort mehr über die Religion der Sikh.
Included Activities
  • Delhi - Old Delhi walking tour
  • Delhi - Jama Masjid
  • Delhi - Sheeshganj Gurudwara (Sikh Temple)
Optional Activities
  • Delhi - Humayun's Tomb - INR250
  • Delhi - Qutb Minar - INR250
  • Delhi - Red Fort - INR250
Day 2 Agra
Der Zug bringt uns in die Mughal Stadt Agra (ca. 3 Std.).
In Agra steht eines der weltberühmtesten Monumente, das Taj Mahal.
Das Taj Mahal - ein Meisterwerk aus glänzendem weißen Marmor inmitten von kunstvollen Gärten - wurde von Kaiser Shah Jahan zum Gedenken seiner Frau Mumtaz erschaffen. Diese 'Träne auf der Wange der Zeit' (wie von Rabindranath Tagore beschrieben) übertrifft alle Ihre Erwartungen.
Mit einer Fahrradrikscha geht es auf Stadtrundfahrt - eine spaßige und für Intrepid typische Art die Sehenswürdigkeiten Agras zu erkunden. Beachten Sie, dass wir während der Sommer- und Wintermonate, wenn dieTemperaturen besonders hoch sind oder dichter Nebel auftritt, die Fahrradrikschas gegen motorisierte Rikschas austauschen.
Das Agra Fort am Ufer des Yamuna Flusses wurde 1565 von Kaiser Akbar erbaut. Ursprünglich für militärische Zwecke geschaffen, wurde es in der Zeit des Kaisers Shah Jahan in einen Palast umgewandelt und diente nach seiner Amtsenthebung 1658 als Gefängnis.
Akbars Mausoleum ist eine wunderschöne, aus Sandstein und Marmor geschaffene Grabstätte, welche für den mächtigsten aller Mughal Kaiser erbaut wurde.
Included Activities
  • Cycle rickshaw tour
  • Agra - Taj Mahal
  • Agra - Agra Fort
  • Agra - Akbar's Mausoleum
Accommodation
Hotel (1 nt)
Days 3-5 Orchha
Mit einem klimatisierten Zug fahren wir von Agra nach Jhansi (ca. 3h).
Mit Autorickschas geht es durch eine für Indien typische ländliche Landschaft und wir erreichen die malerische Stadt Orchha. Hier wartet eine andere Seite Indiens auf uns (ca. 45 Min.).
An den Ufern des Flusses Betwa gelegen hat sich Orcha während der letzten Jahrzehnte kaum verändert. Das ursprüngliche Jagdgebiet wurde später die Hauptstadt der Bundela Rajas. Daher befinden sich hier, wenn man die Größe der Stadt berücksichtigt, viele Tempel und Paläste.
Besichtigen Sie diese oder mischen Sie sich unter die freundlichen Menschen. Das Wasser im Fluss ist zwar kalt, aber sauber genug, um darin zu schwimmen.
Am Ram Raja Tempel kann man die abendlichen Puja (Yoga-)Zeremonie erleben.
Der beeindruckende Orchha Palast, welcher von Bir Sing Deo für seinen Freund Jehangir, dem großen Mughal Herrscher, erbaut wurde, ist auch einen Besuch wert.
Bei einer Kochvorführung haben Sie die Möglichkeit das Geheimnis der indischen Küchen mit ihren aromatischen Gewürzen kennenzulernen.
Sie können auch Taragram, eines von Intrepids Responsible Tourism Projekten, besuchen. Diese einzigartige Papiermanufaktur wurde ins Leben gerufen, um Frauen der Region die Möglichkeit zu geben, auch außerhalb der ihnen traditionell zugewiesenen Aufgaben, arbeiten zu können. Das Papier wird aus recycelter Kleidung und Zellstoff hergestellt.
Zurück in Jhansi, nehmen wir den Nachtzug nach Allhabad (ca. 9 Std.). Nachtzüge sind bequem und klimatisiert (manchmal nur mit einem Ventilator ausgestattet) und deswegen eine tolle Variante längere Strecken zurückzulegen. Meistens stehen Laken, Kissen und Decken zur Verfügung, aber einige bevorzugen es ihre eigene Bettwäsche oder Laken mitzubringen. Es kann durchaus vorkommen, dass wir das Abteil mit Einheimischen, auch des anderen Geschlechts, teilen
Included Activities
  • Orchha - Ram Raja Temple puja (prayer) ceremony
  • Orchha - Orchha Palace
  • Orchha - Taragram visit
  • Orchha - Cooking demonstration
Accommodation
Deluxe permanent tent (2 nts), Overnight sleeper train (1 nt)
Day 6 Bootstour auf dem Ganges Fluss
Nach unserer Ankunft in Allhabad besichtigen wir Anand Bhavan, den Familiensitz der Nehru Familie, die Zeuge von mehreren historischen Ereignissen während der indischen Freiheitskämpfe wurde.
Mit einem Boot beginnen wir unser Ganges-Segelabenteuer. Eine ganze Crew wird sich um uns kümmern während wir flussabwärts an Dörfern vorbeishippern und das Leben am Fluss beobachten. Unsere Crew wird uns köstliche Mahlzeiten zubereiten und die Nacht verbringen wir zeltend am Ufer des Flusses. Dabei handelt es sich um einfache 2 Personen Zelte mit gewöhnlichen Zelttoiletten. Das Leben am Fluss verläuft viel gelassener als in den chaotischen Städten. Lehnen Sie sich entspannt zurück. Da der Ganges ein heiliger Fluss ist, sind unsere Mahlzeiten vegetarisch und es wird auf Alkohol verzichtet.
Bitte beachten Sie, dass wir aufgrund des hohen Wasserstandes und daraus resultierender Sicherheitsbedenken diese Bootstour während der Monsunzeit oder bei heftigem Regen nicht durchführen können. Hiervon betroffene Reisenden werden von Ihrem Reiseleiter informiert – es ist schwer voraus zu sagen, wieviel Regen in welchem Zeitraum zu erwarten ist. Bei hohem Wasserstand verbringen wir eine weitere Nacht in Varanasi, verbunden mit einem Besuch der Sarnath Tempelanlage, dem Ort, an dem Buddha seine erste Rede hielt.
Included Activities
  • Allahabad - Nehru House
  • River Ganges - Overnight sailing trip
Accommodation
Camping (with basic facilities) (1 nt)
Days 7-8 Varanasi
Wir segeln nach Chunar und machen uns dann mit Privatfahrzeugen auf den Weg nach Varanasi (ca. 2 Std.).
Mit Fahrradrikschas besuchen wir den ältesten Teil der Stadt. In diesem belebten Viertel tummeln sich Priester und Touristen. Letztere können hier beobachten wie verschiedene Rituale abgehalten werden.
Spazieren Sie durch die engen Gassen der Altstadt und stöbern Sie in den vielen kleinen Läden und Verkaufsständen. In der Altstadt baden Pilger und halten Zeremonien ab, die seit Hunderten von Jahren unverändert sind; Glockenspiele, der Geruch von Räucherstäbchen, Dhobi Wallahs und brennende Ghats.
Bei Sonnenuntergang kann man Einhiemische bei einer Kerzen- und Blumenzeremonie beobachten und die magische Atmosphäre des heiligen Flusses spüren.
Beginnen Sie den Tag früh mit einer Bootstour auf dem Ganges. Es geht vorbei an zahlreichen Ghats und Tempeln.
Das Ram Nagar Fort liegt etwa 14 km von Varanasi entfernt. Es wurde im 18. Jahrhundert vom Maharaja Balwant Singh erbaut und ist das Zuhause des Maharadschas von Banares.
Included Activities
  • Varanasi - Sunset candle flower ceremony
  • Varanasi - Old city walking tour
  • Varanasi - Sunrise boat ride
Optional Activities
  • Varanasi - Ram Nagar Fort - INR150
  • Varanasi - Sarnath - INR250
Accommodation
Hotel (2 nts)
Day 9 Lumbini
Wir verlassen Varanasi und überqueren via Gorakhpur mit unseren Jeeps die nepalesische Grenze (ca. 10 Std.).
In Nepal angekommen, fahren wir mit einem privaten Bus zu unserem Hotel in Lumbini (ca. 1 Std.)
Der Geburtsort des Gautama Buddhas ist ein Pilgerort des Buddhismus. Die Stadt gehört zu einem der vier heiligsten Orte. In der Parinibbana Sutta heisst es, dass Buddha selbst die vier Stätten zukünftiger Pilgerorte ausgewählt hat: sein Geburtsort, der Ort seiner Erleuchtung, der Ort seiner ersten Rede und der Ort seines Todes.
Auf Fahrradrischkas geht es zum Maya Devi Tempel, dem Ort an dem Buddha geboren wurde.
Included Activities
  • Lumbini - Maya Devi Temple & Heritage Park
Accommodation
Hotel (1 nt)
Days 10-12 Chitwan Nationalpark
Mit einem Privatfahrzeug geht es zu dem am Fuße des Himalaya gelegenen Chitwan Nationalpark (ca. 5 Std.).
Dieser Nationalpark gehört seit 1984 zum UNESCO Weltkulturerbe und ist eines der besten Tierbeobachtungsgebiete Asiens. Der Nationalpark beheimatet u.a. Nashörner, Rehe, Affen und eine Vielzahl Vögel, darunter auch die berühmt-berüchtigten nepalesischen Hühner.
Unsere Reiseführer vor Ort unternehmen mit Ihnen eine ganztägige Exkursion durch den Dschungel. Diese beginnt mit einer Kanu Tour auf dem Rapti Fluss, der in den Park führt (ca. 90 Min.). Im Anschluss wandern wir nach Ghatgai, einem Dorf, das in einem anderen Abschnitt des Parks liegt (ca. 12 km, 7-8 Std). Unser Treckingtempo wird verhältnismäßig langsam sein – zudem wird es viele Zwischenpausen und eine Mittagspause geben. Wir werden uns auch leise verhalten müssen, um möglichst viele Tiere zu Gesicht zu bekommen. Sie werden Ihren eigenen Tagesrucksack und Ihr Picknick tragen müssen.
Am darauffolgenden Tag werden wir ca. 90 Min. benötigen, um in den Park zurückzuwandern und das Krokodil Aufzuchtzentrum besuchen zu können. Jeeps fahren uns dann in unser Hotel am Rande des Parks.
Unsere Unterkunft in Ghatgai ist sehr einfach, dafür erleben Sie eine unvergessliche Nacht im Dschungel. Die Sanitären Anlagen werden gemeinsam genutzt.
Included Activities
  • Chitwan - Canoe safari, Bird Watching walk or Jeep safari
  • Chitwan - Crocodile breeding centre
Accommodation
Lodge (2 nts), Guesthouse (1 nt)
Days 13-15 Kathmandu
Wir fahren mit dem Bus von Chitwan in die Hauptstadt Nepal’s – Kathmandu (ca. 6 Std.). Unterwegs kommen wir an Reisterrassen, tiefen Schluchten, reißenden Flüssen und von Eis bedeckten Gipfeln des Himalaya vorbei.
Kathmandu ist die größte (und so ziemlich einzige) Stadt des Landes. Auf den ersten Blick ähnelt sie vielen anderen Städten in Entwicklungsländern, die in das moderne Zeitalter rauschen – Beton, dichter Verkehr und eine starke Luftverschmutzung prägen das Stadtbild. In den Hinterstraßen finden Sie aber das beeindruckende kulturelle und künstlerische Erbe der Stadt. Hier stehen - etwas versteckt - mit Ringelblumen bedeckte Tempel, Innenhöfe mit zum Trocknen ausgelegte Chilis und Reis und winzige Werkstätten, die sich seit dem Mittelalter kaum verändert haben.
Besuchen Sie den wichtigsten buddhistischen Schrein Kathmandus, die Swayambhunath Stupa (unter Touristen auch als Affen Tempel bekannt). Die verschlafenen, aber von oben alles überblickenden Augen des Buddhas sind das Wahrzeichen Nepals.
Schließen Sie sich den Pilgern der Bodhnath Stupa an. Dies ist die größte Stupa Nepals und der heiligste tibetische, buddhistische Tempel außerhalb Tibets. Es ist das Zentrum tibetischer Kultur in Kathmandu und reich an buddhistischer Symbolik.
Der hinduistische Pashupatinath Tempel, der an den Ufern des Bagmati Flusses in Deopatan, einem Dorf 3 km nordwestlich von Kathmandu, steht ist einer Manifestation Shivas, namens Pashupati (Herr der Tiere), gewidmet.
Etwa 20 km östlich von Kathmandu liegt Bhaktapur ein kulturelles Kleinod und bekannt als ‘Stadt der Anhänger’. Die Stadt ist voller Monumente, Paläste und Tempel mit aufwändigen Schnitzarbeiten, vergoldeten Dächern und offenen Innenhöfen.
Der Patans Durbar Platz und seine Umgebung, der Königliche Palast Patans mit eingeschlossen, sind Musterstücke der uralten Newari Architektur.
Der Flug ab Kathmandus Flughafen ermöglicht die Sicht auf eine spektakuläre Gebirgslandschaft. Diejenigen, die keine Möglichkeit haben zu wandern, erhalten so innerhalb einer Stunde tolle Ausblicke auf das Himalaya.
Für den letzten Tag sind keine Aktivitäten geplant. Sie können daher die Unterkunft verlassen, wann Sie wollen. Bitte informieren Sie sich beim Stichpunkt 'finishing point hotel' wegen Checkout Zeiten und Gepäckaufbewahrungsmöglichkeiten.
Included Activities
  • Kathmandu - Swayambhunath Temple
  • Kathmandu - Bodhnath Stupa
Optional Activities
  • Kathmandu - Day trip to Bhaktapur - NPR1500
  • Kathmandu - Day trip to Patan - NPR500
  • Kathmandu - Everest scenic flight - USD190
Accommodation
Hotel (2 nts)
Also available to purchase
Für viele unserer Trips bestehen Zusatzangebote, die gebucht werden können, um Ihre Reise zu verlängern oder komfortabler zu gestalten. Nachstehend finden Sie eine Auflistung solcher Zusatzangebote, die in Verbindung mit dieser Reise gebucht werden können.
  • HHSKG Einzelzimmerzuschlag (HHSKG)
    Itinerary disclaimer
    Gewöhnlich erscheint unser Katalog jedes Jahr im November. In manchen Fällen werden unsere Reiseprogramme allerdings während des Jahres aktualisiert, um Verbesserungen umsetzen zu können. Dies kann dazu führen, dass die Informationen dieser Reiseprogramme von denen in Ihrem Katalog abweichen. Es ist deshalb wichtig, dass Sie sich die Trip Notes ein paar Tage vor Ihrer Abreise ausdrucken und durchlesen - nur für den Fall, dass es Änderungen gegeben hat und Ihre Reisepläne davon betroffen sind. Die aktuellsten Informationen finden Sie immer auf unserer Website: www.intrepidtravel.com
    Bitte beachten Sie, dass auch Wetterbedingungen und jahreszeitliche Änderungen der Fahrpläne und Verkehrswege unsere Reiseverläufe beeinflussen können. Solche Ereignisse können auch kurzfristig auftreten, so dass wir Sie bitten, für entsprechende Abweichungen von der geplanten Route Verständnis zu haben.
    Culture shock rating

    Expect some culture shock. You'll be exposed to signs of poverty and access to services may be sporadic. The food will be quite different to home and English speakers harder to find. Respecting the local culture will make it easier to fit in and really experience the location.
    Physical rating

    This trip will raise your heartbeat. Moderate physical activities are included and a good level of fitness is required.
    Die Tageswanderung in Chitwan erfolgt auf einer Ebene, kann aber zu Beginn und Ende der Reisezeit, wenn das Wetter heiß ist, verhältnismäßig anstrengend sein. Wir werden allerdings in einem gemächlichen Tempo unterwegs sein und oft anhalten, um nach Tieren Ausschau zu halten.
    Included activities
    Eingeschlossene Aktivitäten werden im Reiseprogramm genannt. Alle anderen Aktivitäten sind optional und daher nicht vom Buchungspreis abgedeckt. Kosten für inbegriffene, aber nicht in Anspruch genommene Aktivitäten, können nicht erstattet werden.
    Optional activities
    Eine Auswahl optionaler Aktivitäten wird im Reiseprogramm genannt. Diese Auflistung ist nicht abschließend. Übernommene Kosten beziehen sich nur auf Eintrittspreise; Kosten für die An- und Abfahrt zu Sehenswürdigkeiten und Kosten für lokale Reiseleiter müssen grundsätzlich selbst getragen werden, es sei denn das jeweilige Reiseprogramm besagt diesbezüglich ausdrücklich etwas anderes. Es kann sein, dass Sie nicht alle bei einem Reiseziel genannten Aktivitäten in der uns zur Verfügung stehenden Zeit machen können. Nicht alle optional angebotenen Aktivitäten werden von uns befürwortet oder empfohlen, im Übrigen sind nicht alle im Buchungspreis inbegriffen. Optionale Aktivitäten erfolgen auf Ihr Risiko und die Teilnahme basiert auf Ihrer Entscheidung. Sie sind nicht Bestandteil Ihres Vertrages mit Intrepid. Unter Umständen ist es bei einigen optional angebotenen Aktivitäten erforderlich, eine Verzichtserklärung abzugeben/zu unterschreiben.
    Kommissionen und Rückvergütungen für die Empfehlung bestimmter Läden oder Leistungen sind in der Tourismusindustrie sehr verbreitet. Interpid versucht dieses Problem zu lösen, indem es einen Fond eingerichtet hat, in den solche Zahlungen eingehen, und diese direkt an die Intrepid Foundation weiterleitet.
    In jedem Fall möchten wir nicht, dass hierdurch auf irgendeine Art und Weise Druck auf unsere Reisenden ausgeübt wird. Bitte teilen Sie uns via Feedback nach der Reise mit, ob wir dies in der Praxis erfolgreich umsetzen.
    Money Exchange
    Die offizielle Währung in Indien ist die Indische Rupie (INR).
    Geldautomaten sind die praktischste und günstigste Variante an Geld in der lokalen Währung zu gelangen und in den meisten Städten vorhanden.
    Alte, beschädigte oder verfärbte ausländische Banknoten werden nur bedingt akzeptiert. Nehmen Sie deswegen saubere Geldscheine mit; Kleingeld ist sehr nützlich.
    Obwohl Reiseschecks als besonders sicher gelten, stellt ihr Wechsel oft einen sehr zeitaufwändigen Prozess dar. Im ländlichen Raum, an Wochenenden und an Feiertagen kann es unter Umständen sehr schwierig sein eine Wechselstube zu finden. Darüber hinaus fallen oft hohe Kommissionen an. Kreditkarten werden nur an größeren Hotels und Einrichtungen akzeptiert.
    Die offizielle Währung in Nepal ist die Nepalesische Rupie (NPR).
    Geldautomaten stehen nur in Kathmandu, Pokhara und Bhaktapur zur Verfügung. Wechselgeldstuben gibt es in Kathmandu, Pokhara, Chitwan (nur außerhalb des Parks) und Bhaktapur.
    Die Nepalesische Regierung hat die Einführung, Ausführung und Verwendung von 500 und 1000 Indische Rupie Banknoten in Nepal verboten. Stellen Sie daher sicher, dass Sie bei der Ankunft in Nepal keine solchen Geldscheine bei sich haben. Zuwiderhandlungen unterliegen der Beschlagnahme und können mit einem Bußgeld belegt werden.
    Obwohl Reiseschecks als besonders sicher gelten, stellt ihr Wechsel oft einen sehr zeitaufwändigen Prozess dar. Darüber hinaus fallen oft hohe Kommissionen an (bis zu 10%) und es kann im ländlichen Raum, an Wochenenden und an Feiertagen unter Umständen sehr schwierig sein eine Wechselstube zu finden. Sollten Sie sich trotzdem für Reiseschecks entscheiden, achten Sie bitte darauf, dass sie von einem bekannten ausstellenden Institut und in einer der größeren Währungen sind.
    Alte, beschädigte oder verfärbte ausländische Banknoten werden in Asien nur bedingt und unter Umständen nur zusätzliche Gebühren akzeptiert. Nehmen Sie deswegen neue, saubere Geldscheine mit.
    Spending money
    Reisende haben natürlich ein sehr unterschiedliches Ausgabeverhalten. Manch einer gönnt sich eher einen Drink und andere Reisende geben wiederum mehr Geld für Souvenirs aus. Bitte berücksichtigen Sie deswegen Ihr eigenes Ausgabeverhalten hinsichtlich Drinks, Einkäufen, der Teilnahme an optionalen Aktivitäten und dem Geben von Trinkgeld. Bitte beachten Sie auch die folgenden spezifischen Empfehlungen hinsichtlich der Planung Ihrer Reise.
    Tipping
    Es besteht in Indien keine Pflicht Trinkgeld zu geben. Sollten Sie aber mit der erhaltenen Dienstleistung zufrieden sein, erscheint ein Trinkgeld angemessen. Auch wenn dies nicht in Ihrer Heimat üblich sein sollte, so ist diese Geste für die Menschen, die Sie während Ihrer Reise bewirten, bedeutsam. Eine solche Geste motiviert zu außergewöhnlichem Service und ist in der Reiseindustrie der meisten von Intrepid angebotenen Reiseziele allgemein verbreitet. Wir empfehlen, Trinkgeld nicht durch den Reiseleiter, sondern durch einen der Reisenden gesammelt zu übergeben.
    Die folgenden Betragsvorstellungen basieren auf lokalen Berücksichtigungen und dem Feedback einiger Reisender:
    Restaurants: Lokale Märkte und einfache Restaurants - runden Sie Ihre Rechnung auf die nächsten INR20 auf. Bei etwas besseren Restaurants empfehlen wir ein Trinkgeld in Höhe von 10% bis 15% des Rechnungsbetrages.
    Lokale Reiseführer: Es kann während Ihrer Reise vorkommen, dass Sie neben Ihrem Reiseleiter noch einen lokalen Reiseführer haben werden. Wir empfehlen ein Trinkgeld von INR100 pro Tag.
    Träger: Es kann während Ihrer Reise der Fall sein, dass Sie außer von Ihrem Reiseleiter noch von Trägern begleitet werden. Wir empfehlen ein Trinkgeld von INR50 pro Tag.
    Fahrer: Auf Ihrer Reise werden Sie vermutlich die Leistung einiger Fahrer in Anspruch nehmen. Einige werden Sie nur kurze Zeit begleiten, andere vielleicht mehrere Tage. Wir empfehlen etwas mehr Trinkgeld für Fahrer, die länger beteiligt sind. In jedem Fall erscheint aber ein Trinkgeld von INR100 pro Tag angemessen.
    Lokale Verkehrsmittel: Für eine Stadtrundfahrt empfehlen wir ein Trinkgeld in Höhe von INR50 pro Tag.
    Ihr Reiseleiter: Natürlich können Sie auch Ihrem Reiseleiter für außergewöhnliche Leistungen auf der Reise ein Trinkgeld geben. Wie viel bleibt Ihnen überlassen. Als grober Richtwert kommen USD2-4 pro Person pro Tag in Betracht. Natürlich können Sie auch mehr oder weniger geben, je nachdem wie zufrieden Sie mit der Leistung waren oder je nach Dauer Ihrer Reise. Nochmal zur Erinnerung, es besteht keine Pflicht Trinkgeld zu geben. Sie sollten also nur welches geben, wenn Sie eine außergewöhnliche Dienstleistung erhalten haben.
    NEPAL:
    Bitte geben Sie weder Münzgeld, Scheine kleiner als NPR1, verschmutzte oder zerrissene Geldscheine als Trinkgeld. Dies wird gesellschaftlich als beleidigend angesehen.
    Hotels: Hier besteht grundsätzlich keine Notwendigkeit Trinkgeld zu geben. Dennoch ist ein Trinkgeld in Höhe von NPR20-30 für Portiers üblich.
    Restaurants: Bitte werfen Sie einen Blick auf die Rechnung. Sofern auf dieser zusätzliche 10 % Service Charge enthalten sind, ist ein Trinkgeld nicht erforderlich. Ansonsten erscheint ein Trinkgeld von 5-10% des Gesamtbetrages angemessen.
    Lokale Reiseleiter: USD1-2 pro Person/ Tag. (Stadtreiseleiter, Dschungelreiseleiter, Raftingreiseleiter und assistierende Treckreiseleiter).
    Träger: USD1-2 pro Person/ pro Tag/ pro Träger.
    Fahrer: USD1-2 pro Person/ pro Tag ist allgemein üblich.
    Transport vor Ort: Bei einer Stadtrundfahrt empfehlen wir USD1 pro Person/ pro Tag.
    Departure tax
    Die Ausreisesteuer sollte in Ihrem internationalen Flugticket enthalten sein.
    Important notes
    NEPALESISCHE STREIKS:
    Snap Bandhs (Zwangsstreiks) können in Nepal jederzeit und nach nur kurzfristiger Vorankündigung auftreten und erfordern dann zu einer Anpassung des Reiseprogrammes. Auch wenn wir uns darum sehr bemühen hierdurch enstehende Zusatzkosten möglichst gering zu halten, kann es unter bestimmten Umständen erforderlich sein, dass Reisende für solche Kosten selbst aufkommen. Notwendige Flugtickets müssten in diesem Fall selbst gebucht werden – diese Aufwendungen können Sie später von Ihrer Reiseversicherung ersetzt verlangen.
    Group size
    Maximum of 12 travellers per group.
    Your fellow travellers
    Als Mitglied einer Reisegruppe werden Sie alle Freuden und vielleicht auch Frustrationen einer Gruppenreise erleben. Die Gruppe wird international und altersmäßig gemischt sein. Gegenseitiges Verständnis und Geduld sind also grundlegende Voraussetzungen für ein harmonisches Miteinander. Beachten Sie, dass Sie auch für die Gruppe eine gewisse Verantwortung tragen. Wenn als Treffpunkt Zeit und Ort vereinbart werden, müssen Sie sich hieran halten, da Sie sonst die ganze Gruppe aufhalten. Wir haben immer wieder festgestellt, dass Reisen mit einer guten Gruppendynamik die besten Reisen sind. Eine solche Gruppendynamik setzt lediglich ein wenig Bemühen Ihrerseits voraus.
    Aus Gründen des Datenschutzes können wir Ihnen nicht vorab Kontaktdaten oder andere persönliche Informationen Ihrer Mitreisenden mitteilen.
    Sie können sich allerdings Intrepids KOSTENLOSE Meet Up App herunterladen und bereits vor der Reise mit Ihren Mitreisenden in Kontakt treten. Diskutieren Sie mit dieser App über die bevorstehende Reise und teilen Sie die Vorfreude.
    Weitere Informationen finden Sie unter www.intrepidtravel.com/meetup
    Single travellers
    Unsere Gruppenreisen sind auf geteilte Unterkünfte ausgerichtet und beinhalten nur manchmal die Möglichkeit eines Einzelzimmerzuschlages. Alleinreisende teilen sich ein Zimmer mit Personen des gleichen Geschlechts; Unterkünfte rangieren von 2 Bett-Zimmern bis Mehrbettzimmern. Einige unserer Reiseprogramme beinhalten Unterkünfte, bei denen Zimmer von beiden Geschlechtern geteilt werden. Sofern dies allerdings der Fall ist, erfolgt eine entsprechende Kennzeichnung in den Trip Notes. Bei einer Auswahl von Comfort und Original Stil Reisen besteht - je nach Verfügbarkeit - die Möglichkeit eines Einzelzimmerzuschlags, um sicherzustellen, dass Sie Ihr eigenes Zimmer haben. Bitte beachten Sie, dass dies nur Ihre Unterkünfte während der Reise betrifft - bei Unterbringungen vor und nach der Reise werden immer Einzelzimmer gebucht.
    Auf dieser Reise ist ein Einzelzimmerzuschlag grundsätzlich möglich. Während der folgenden Nächte ist ein Einzelzimmer allerdings nicht erhältlich:
    - Tag 6 Bootstour auf dem Fluss Ganges
    - Tag 11 Chitwan Nationalpark
    Accommodation
    Hotel (6 nts), Deluxe permanent tent (2 nts), Lodge (2 nts), Overnight sleeper train (1 nt), Camping (with basic facilities) (1 nt), Guesthouse (1 nt)
    GELEGENTLICHE ALTERNATIVE UNTERBRINGUNG
    Die im Reiseprogramm genannten Übernachtungsarten entsprechen der groben Planung. In seltenen Einzelfällen - wenn in unserer ursprünglich gebuchten Unterkunft keine Zimmer mehr verfügbar sind - müssen Alternativen arrangiert werden. Bei einer solchen Alternativunterkunft wird jedoch auf einen vergleichbaren Standard geachtet.
    2 BETT-ZIMMER/ MEHRBETTZIMMER
    Die Unterbringung erfolgt auf dieser Reise in 2 Bett- oder Mehrbettzimmern. Bitte berücksichtigen Sie, dass unter Umständen Badezimmer nicht direkt am Zimmer angeschlossen sind, sondern geteilt werden müssen. In Ausnahmefällen teilen Sie sich Ihr Zimmer mit einer Person, die einer anderen Intrepid Reisegruppe angehört.
    CHECK-IN ZEIT
    Während der gesamten Reise versuchen wir bei frühzeitiger Ankuft an Hotels, schon in die Zimmer ein zu checken. Nichtsdestotrotz ist dies nicht immer möglich. In solchen Fällen geben wir unser Gepäck zur Aufbewahrung ab und erkunden erstmal die neue Umgebung.
    UNTERBRINGUNGEN VOR UND NACH DER REISE
    Sofern Sie (je nach Verfügbarkeit) eine zusätzliche Unterbringung vor oder nach der Reise gebucht haben, kann es sein, dass diese in einem anderen Hotelzimmer als dem der Reise, erfolgt.
    Einige der Unterkünfte, wie z.B. die Unterbringung in einem lokalen Gasthaus oder bei einer Gastfamilie mit rudimentären Sanitäranlagen, sind sehr einfach. Einige Sanitäranlagen müssen gemeinsam genutzt werden, andere verfügen nur über kaltes Wasser. Wir nächtigen in klimatisierten und nicht klimatisierten Zimmern.
    NACHTZÜGE IN INDIEN:
    Nachtzüge (mit Schlafabteil) sind sauber und klimatisiert (manchmal jedoch nur mit einem Ventilator ausgestattet) und eine großartige Variante längere Strecken zurückzulegen. Betten bestehen aus gepolsterten und bezogenen Liegeplätzen. Kissen und Decken werden bereitgestellt, dennoch bevorzugen es einige, ihre eigene Bettwäsche mitzubringen. Bitte beachten Sie, dass es durchaus vorkommen kann, dass man mit Einheimischen (auch anderen Geschlechts) ein Abteil teilt. Die meisten Züge haben einsen Speisewagen, in dem Lebensmittel, kleine Imbisse und Mahlzeiten erhältlich sind.
    Meals introduction
    Auf unseren Reisen werden Sie die weltweite Vielfalt kulinarischer Köstlichkeiten kennenlernen. Ihr Reiseleiter wird Ihnen Restaurants empfehlen können und auf unseren Camping Trips kochen wir oft die Spezialität der jeweiligen Region. Sie werden also nichts verpassen! Um Ihnen den größtmöglichen Freiraum zu geben zu entscheiden, wo, was und mit wem Sie essen wollen sind Mahlzeiten normalerweise nicht im Reisepreis inbegriffen. Dies ermöglicht Ihnen auch bezüglich der Essensausgaben selbst zu haushalten. Für gewöhnlich essen unsere Reisegruppen zusammen, um mehr unterschiedliche Speisen bestellen und probieren zu können. Eine Verpflichtung besteht diesbezüglich aber nicht.
    Meals
    3 Breakfasts, 3 Lunches, 2 Dinners
    Please budget for additional meals and expenses while on your trip. Our suggestion is based on past traveller feedback but you may choose to spend more or less.
    USD 300.00
    Mahlzeiten mit ortsansässigen Familien und auf dem Ganges sind aufgrund kultureller und religiöser Traditionen vegetarisch und ohne Alkohol.
    Transport
    Cycle rickshaw, Metro, Shuttle Bus, Auto rickshaw, Train, Private vehicle, Jeep, Local bus, Canoe
    LANGE REISETAGE
    Es wird auch Tage geben, an denen wir lange unterwegs sein werden. Der Transport kann auch unter etwas beengenden Umständen und ohne Klimatisierung erfolgen.
    NACHTZÜGE
    Nachtzüge haben in Indien auf beiden Seiten der Abteile Liegeplätze, pro Abteil sind es vier oder sechs Liegeplätze (abhängig von Jahreszeit und Route). Die Schlafabteile werden geteilt, jeder Liegeplatz kann jedoch mit einem Vorhang optisch verschlossen werden. Die meisten Schlafabteile sind mit einer Klimaanlage ausgestattet.
    Group leader
    Jede Intrepid Reisegruppe wird von einem unserer Reiseleiter begleitet. Die Aufgabe des Reiseleiters ist es, sich um einen reibungslosen Ablauf Ihrer Reise zu kümmern und Ihnen die bestmögliche Reise zu ermöglichen. Intrepid ist darum bemüht, Ihnen einen erfahrenen Reiseleiter zur Seite zu stellen. Aufrund der starken Saisonalität in der Tourismusindustrie kann es aber in Ausnahmefällen dazu kommen, dass Ihr Reiseleiter in einer bestimmten Region neu ist oder andere Reiseleiter ausbildet.
    Ihr Reiseleiter wird Sie mit Informationen bezüglich der von Ihnen besuchten Reiseziele versorgen, Ihnen empfehlen, was es zu sehen und unternehmen gibt, tolle Restaurants und Garküchen vorschlagen und Sie mit unseren Freunden vor Ort bekannt machen. Obwohl sie keine klassischen Reiseführer sind, verfügen sie über ein umfassendes Allgemeinwissen hinsichtlich Geschichte, Kultur, Religion und Gesellschaft der besuchten Regionen. Bei Intrepid versuchen wir ortsansässige Reiseführer, die bezüglich ihrer Region besondere Kenntnisse haben, zu unterstützen. In den meisten Reisezielen kann Ihnen daher Ihr Reiseleiter bei Bedarf einen lokalen Reiseführer empfehlen.
    Joining point
    Hotel Clark Heights
    1/1 West Patel Nagar Opposite Metro Pillar No 209
    New Delhi
    110008
    INDIA
    Phone: +91 1145671444
    Joining point description
    Located in the intriguing Patel Nagar market area, surrounded by a mix of local stalls, shops and restaurants, as well as some western shops. It is only a 10 minute ride by auto rickshaw (INR30-40 with bargaining) to get to the heart of Delhi, Connaught Place. The Hotel has a multi cuisine restaurant & 24 hours café. Rooms are equipped with TV, AC, Wi-Fi & private bathrooms.
    www.clarkhotels.com/index.html
    Joining point instructions
    Delhi's Indira Gandhi's International Airport is approximately 25 km from Karol Bagh. One if the biggest airports in the world, it can be quite chaotic and can take some time to process your visa and collect your luggage.
    An airport arrival transfer is included. This transfer is only valid if arriving on day 1 or if you have booked pre-trip accommodation through Intrepid. Please provide your flight details at the time of booking, or at a minimum 15 days prior to travel (note - we may not be able confirm request made within 15 days of travel). Once you have provided your details a transfer representative will be booked to meet you at the airport and transfer you to your hotel.
    For those who have pre-booked your airport arrival transfer please exit by doors 4 & 5 and your representative who will be waiting in the arrival hall holding a placard bearing our company logo. If you cannot find your representative, please look for him at Costa coffee. If you have any problems and cannot locate our representative, or if your flight is delayed please call the following 24 hour numbers:
    +91 9911 972 636
    +91 9560 849 444
    Failing the above please take a taxi to the hotel and advise your group leader. A taxi will take about 1 hour and cost between INR 500 - 600 (prepaid traffic police booths). IMPORTANT: Please AVOID taxi touts who tell you that they have a metered taxi parked outside the airport. Previous passengers have complained that they have been charged hefty amount for the transfers.
    If you miss your transfer please advise your group leader at your group meeting.
    Check in time at hotel is 12 midday.
    Arrival complications
    Wir rechnen mit keinen Problemen und Sie sollten es auch nicht tun. Aber für den Fall, dass Sie Ihre Gruppenreise nicht nach Plan beginnen können, bitten wir Sie, das Hotel des vereinbarten Treffpunktes zu kontaktieren und sich mit Ihrem Reiseleiter verbinden zu lassen oder eine Nachricht für diesen zu hinterlassen.
    Sollten Sie vorab (falls angeboten) den Transferservice gebucht haben und innerhalb 30 Min. nach abgeschlossener Einreise die Abholperson nicht angetroffen haben, empfehlen wir Ihnen sich mit einem Taxi auf dem Weg zum Hotel Treffpunkt zu machen. Berücksichtigen Sie dabei bitte obige Hinweise (alternate joining point instructions). In dem Fall, dass der Transferservice nicht erfolgt, können Sie sich für eine Erstattung der Transferkosten nach Ihrer Rückkehr an uns wenden.
    Eine Erstattung erfolgt nicht für verpasste Transferservices, die aus Ihrer abweichenden Ankunftszeit oder verspäteten Ankunft resultieren. Hieraus entstehende Zusatzkosten, die für das Treffen mit der Reisegruppe erforderlich sich, müssen selbst übernommen werden.
    Finish point
    Kathmandu Guest House
    P.O Box 21218
    Thamel
    Kathmandu
    NEPAL
    Phone: +977 14700426
    Finish point description
    Das Hotel ist das erste der Stadt Thamel und war einst ein ‘Rana’ Herrenhaus. Es liegt im Stadtzentrum und verfügt über einen berühmten Garten, ein im Innenhof gelegenes Restaurant und einen 24-stündigen Sicherheitsservice inkl. CCTV. Es handelt sich vielmehr um eine Pension als um ein Hotel. Die 100 Zimmer sind gewöhnlich klein und einfach.
    www.ktmgh.com/kgh/default.php
    Finish point instructions
    Taxis operieren zu festen Tarifen: Zwischen 6 und 20 Uhr kostet eine Fahrt zum Flughafen NPR400, zwischen 20 und 6 Uhr kostet die gleiche Fahrt NPR500.
    Intrepid bietet alternativ einen im Voraus arrangierten Transferservice an. Erkundigen Sie sich diesbezüglich bei uns und benachrichtigen Sie uns mindestens 14 Tage vor Reisebeginn.
    Check out time ist normalerweise um 12 Uhr mittags. Für den Fall dass Ihr Flug erst abends geht, gibt es Gepäckaufbewahrungsmöglichkeiten im Hotel.
    Emergency contact
    In Notfällen können Sie sich an das Intrepid Büro Indien wenden. Unsere Mitarbeiter sind während der gewöhnlichen Öffnungszeiten (9.30 - 18 Uhr) unter +91 11 4500 6400 und zu allen anderen Zeiten unter +91 9999916229 erreichbar.
    Alle anderen Anfragen richten Sie bitte an unsere Reservierungabteilung, welche an sechs Tagen die Woche rund um die Uhr erreichbar ist. Bitte besuchen Sie die folgende Website, um weitere Kontaktdetails zu erfahren:
    Emergency funds
    Bitte stellen Sie sicher, dass Sie für unvorhergesehene Ereignisse außerhalb unseres Wirkungsbereichs (z.B. Naturkatastrophen, zivile Unruhen oder ein Ausbruch der Vogelgrippe) weitere USD400 Sicherheit haben, auf die Sie, wenn aufgrund dieser Umstände eine Änderung des Reiseprogramms erforderlich wird, Zugriff haben.
    Visas
    Der Besitz eines gültigen Visums obliegt der Verantwortung jedes einzelnen Reisenden. Die Voraussetzungen für eine Visumbeantragung unterscheiden sich je nach Herkunftsland und Reiseziel. Grundsätzlich setzen die meisten Länder einen Reisepass voraus, der noch mindestens sechs Monate gültig ist. Es kann auch vorkommen, dass Reisende bei der Ankunft Ihr Rückflugticket vorzeigen müssen und nachweisen müssen, dass die geplante Aufenthaltsdauer finanziell abgesichert ist.
    Wir versuchen die nachfolgenden Informationen auf dem aktuellsten Stand zu halten. Da sich entsprechende Bestimmungen aber auch ändern können, ist es sehr wichtig, dass Sie diese selbst nochmal überprüfen. Einwohner anderer Länder sollten sich an die entsprechenden Botschaften oder ihr Reisebüro wenden.
    INDIEN:
    Australien: Ja - im Voraus
    Belgien: Ja - im Voraus
    Kanada: Ja - im Voraus
    Deutschland: Ja - im Voraus
    Irland: Ja - im Voraus
    Niederlande: Ja - im Voraus
    Neuseeland: Ja - im Voraus
    Südafrika: Ja - im Voraus
    Schweiz: Ja - im Voraus
    Großbritannien: Ja - im Voraus
    USA: Ja - im Voraus
    In Indien wird bei Ankunft KEIN Visum ausgestellt. Indische Visa können NICHT in Nepal ausgestellt werden. Touristenvisa gibt es mit einfacher und mehrfacher Einreise. Stellen Sie sicher, dass Ihr Visum am Tag der Einreise gültig ist und den gesamten Aufenthaltszeitraum in Indien umfasst, insbesondere wenn Sie während Ihrer Reise durch mehrere Länder reisen.
    NEPAL
    Alle anderen Staatsbürger (außer die im Besitz der indischen Staatsbürgerschaft) benötigen ein Visum, um in Nepal einreisen zu dürfen. Visa werden bei nepalesischen Botschaften im Ausland, dem internationalen Flughafen und bei der Einreise an der indisch-nepalesischen Grenze ausgestellt.
    Die Beantragung eines Visums am Flughafen kann aufgrund der langen Schlangen sehr zeitaufwändig sein. Es kann auch vorkommen, dass Passagiere in diesem Verfahren ein Rückflugticket vorweisen müssen. Sie werden für die Antragsstellung zwei Passbilder benötigen. Folgende Ausstellungskosten können nur in US Dollar in bar beglichen werden:
    - Mehrfache Einreise Visum, gültig für 15 Tage - USD25,
    - Mehrfache Einreise Visum, gültig für 30 Tage - USD40,
    - Mehrfache Einreise Visum, gültig für 90 Tage - USD100
    Sofern Sie in Nepal einen Transit-Aufenthalt von weniger als 24 Stunden haben, kann Ihnen bei Vorzeigen Ihres internationalen Flugtickets ein Transit Visum ausgestellt werden. Hierfür benötigen Sie ein Passbild und USD5 für die Ausstellungsgebühr.
    Ihre Visumbeantragung wird eine Eintragung der Einreise- und Ausreisedaten erfordern. Wir empfehlen Ihnen, sicherheitshalber ein Datum einige Tage vor dem geplanten Einreisedatum und ein Datum einige Tage nach dem geplanten Ausreisedatum anzugeben, für den Fall, dass es auf der Reise zu Verzögerungen oder Änderungen kommen sollte. Bzgl. der Berechnung der genauen Daten dieser Grenzüberschreitungen, empfehlen wir Ihnen folgende Website: timeanddate.com
    Im Folgenden werden die internationalen/ administrativen Grenzüberschreitungen dieser Reise angegeben:
    Tag 9 – Wir verlassen Indien in Sunauli
    Tag 9 - Wir reisen nach Nepal ein (Bhairahawa)
    Issues on your trip
    Wir sind stets darum bemüht Ihnen das bestmögliche Reiseerlebnis zu ermöglichen. Trotzdem kann es natürlich vorkommen, dass Dinge trotz aller Sorgfalt nicht nach Plan verlaufen. Sollte dies auf Ihrer Reise der Fall sein, ist es unbedingt notwendig, dass Sie sich umgehend an Ihren Reiseleiter oder Ansprechperson vor Ort wenden, so dass sich dieser um eine schnellstmögliche Lösung des Problems kümmern kann.
    Sollte eine Lösungsfindung durch den Reiseleiter oder die Ansprechperson vor Ort nicht erfolgversprechend erscheinen, bitten wir Sie den Reiseleiter nach seinem Vorgesetzten zu fragen.
    Sie können zu diesem Zweck auch das Online Feedback verwenden, zu dessen Abgabe wir Sie innerhalb von 30 Tagen nach Ende Ihrer Reise bitten. Aber bitte seien Sie sich bewusst, dass es nach Abschluss der Reise sehr schwierig für uns ist, praktische Abhilfe für Ihr Problem zu leisten.
    What to take
    Was Sie mitnehmen müssen hängt entscheidend vom gewählten Reisestil, dem Reiseziel und der Reisezeit ab. Grundsätzlich sollten Sie so wenig wie möglich mitnehmen. Bei der großen Mehrzahl unserer Reisen wird erwartet, dass Sie Ihr eigenes Gepäck tragen. Und obwohl Sie mit Ihrem Gepäck keine langen Strecken zurücklegen werden (max. 30 Min.), empfehlen wir Ihnen unter einem Gewicht von 10 kg zu bleiben.
    Die meisten Reisenden tragen ihr Gepäck in einem Wanderrucksack, auch wenn bei leichtem Gepäck eine Reisetasche mit einem Schulterriemen ausreichen würde. Kleinere Taschen oder Rucksäcke mit Rollen sind praktisch, dennoch empfehlen wir Taschen mit Trageriemen. Sie werden auch einen Tagesrucksack oder eine Tragetasche benötigen, um bei Tagesausflügen Wasserflasche, Kamera etc. zu verstauen.
    Die ultimative Intrepid Packliste finden Sie auf unserer Internetseite. Sie soll jedoch nur als Vorschlag dienen und keine vollständige Liste darstellen.
    REISEN MIT ORTSÜBLICHEN VERKEHRSMITTELN:
    Da Ihr Gepäck unter Umständen separat von der Gruppe (und unbeaufsichtigt) gelagert wird, ist es wichtig, dass Ihre Taschen abschließbar sind. Umso kleiner die Tasche, desto besser für Sie und andere Mitreisende. In ortsüblichen Bussen und Zügen gibt es nämlich nur für kleinere Taschen Ablagen. Sollte Ihr Gepäck nicht auf diese Ablage passen, besteht oft nur noch die Möglichkeit, es auf Ihren Sitz oder Liegeplatz zu platzieren. Deswegen ist es so wichtig möglichst wenig Gepäck dabei zu haben.
    Wenn Intrepid während inbegriffener Tagesausflüge die Kosten für die Gepäckaufbewahrung übernimmt, ist diese Leistung auf lediglich ein Gepäckstück begrenzt. Achten Sie auch deshalb darauf, nur ein Gepäckstück (außer Ihrem Tagesrucksack) mitzunehmen. Die Aufbewahrung zusätzlichen Gepäcks erfolgt auf Ihre Kosten.
    WASSERFLASCHE:
    Ziehen Sie in Erwägung, Ihre eigene, wieder auffüllbare Wasserflasche mitzunehmen. Der Verkauf von Trinkwasser in Flaschen verstärkt ein bereits weltweit bestehendes Umweltproblem. Hinzu kommt, dass für die Herstellung einer Plastikflasche mit einem Fassungsvermögen von 1 Liter, zwei Liter Wasser und 200 ml Öl benötigt werden. Ein Großteil der Plastikflaschen landet schließlich auf Mülldeponien oder wird einfach in Wasserwegen oder anderen natürlichen Umgebungen entsorgt. Auch wenn es nicht immer einfach ist beim Reisen Trinkwasser in Flaschen zu vermeiden, sollten Sie Wasseraufbereitungsmethoden wie z.B. Iodine oder Micropur in Erwägung ziehen und von Wasserspendern Gebrauch machen. Sollte es unvermeidbar sein abgefülltes Trinkwasser zu kaufen, ist es besser die Flasche mit dem größten Fassungsvermögen zu kaufen und ihren Inhalt umzufüllen.
    WARME KLEIDUNG:
    In den Wintermonaten kann es kalt werden, insbesondere in Höhenlagen. Nehmen Sie deswegen warme Kleidung mit; einschließlich Thermounterwäsche und eine Fleecejacke.
    SCHLAFSACK:
    Ein Schlafsack wird sich während der kälteren Monate beim Zelten und auf dem Nachtzug als sehr nützlich erweisen. Während der warmen Monate ist jedoch ein Laken vollkommen ausreichend. Bei Bedarf kann auch vor Ort eine Decke erworben werden.
    BILDER VON ZUHAUSE:
    Auf der Reise wird es viele Gelegenheiten geben, mit den Menschen vor Ort in Kontakt zu treten. Eine Möglichkeit, ein Gespräch anzufangen, besteht darin Bilder zu zeigen. Wir empfehlen Ihnen daher, Bilder oder Postkarten mitzubringen, auf denen Familie, Zuhause, Heimatstadt/-land, landestypische Tiere etc. abgebildet sind.
    KOPIE DES REISEPASSES:
    Bitte nehmen Sie eine Fotokopie der Hauptseite Ihres Reisepasses und - wenn Sie am Ende der Reise noch eine Flugbestätigung benötigen - eine Kopie Ihres Flugtickets mit.
    Health
    Alle Intrepid Reisenden müssen sich in einer guten körperlichen Verfassung befinden, um an der Reise teilnehmen zu können. Bitte achten Sie bei der Auswahl der Reise darauf, dass Sie das Reiseprogramm sorgfältig durchgelesen haben und beurteilen Sie, ob unser Reisestil zu Ihnen passt. Wenn Reiseleiter oder Reiseführer vor Ort der Meinung sind, dass Sie nicht in der Lage sind am Reiseprogramm teilzunehmen, ohne sich selbst und andere Reisende einem unverhältnismäßigen Risiko auszsetzen, hält sich Intrepid das Recht vor, Sie von einem Teil oder der gesamten Reise auszuschließen. Eine Erstattung der Reisekosten erfolgt in diesem Fall nicht.
    Zusätzlich sollten Sie vor der Reise einen Arzt aufsuchen, um aktuelle medizische Reiseinformationen zu erhalten und etwaige, erforderliche Impfungen oder Malariaprophylaxe zu erhalten. Wir empfehlen die Mitnahme eines Erste Hilfe Sets und anderer persönlich benötigten medizinischen Utensilien. Brillenträger sollten eine Ersatzbrille dabeihaben, da es in den auf dieser Reise besuchten Orten nur bedingt möglich ist, eine Brille zu beschaffen.
    Aus rechtlichen Gründen ist es unseren Reiseleitern und -führern nicht erlaubt jegliche Art von Arzneimittel, einschließlich Kopfschmerztabletten und Antibiotika, zur Verfügung zu stellen. Bitte bringen Sie Ihre eigenen Medikamente mit.
    Safety
    Viele Regierungen aktualisieren regelmäßig ihre Reise- und Sicherheitshinweise. Wir empfehlen Ihnen, vor der Reise die entsprechenden Hinweise Ihrer Regierung durchzusehen. Bitte werfen Sie auch einen Blick auf unsere Website, auf der wir unsere Reisen betreffende Sicherheitsfragen auf dem aktuellen Stand halten und externe Links zum Thema Reisehinweise und -warnungen gesammelt haben.
    Wir empfehlen Ihnen ferner, einen Brustbeutel oder Geldgürtel zu benutzen. Darin lassen sich Reisepass, Flugtickets, Bargeld und andere Wertgegenstände sicher transportieren. Lassen Sie wertvollen Schmuck zu Hause - Sie werden diesen auf der Reise nicht benötigen. Viele unserer Hotels haben einen Tresor - dies ist die sicherste Aufbewahrungsvariante für Ihre Wertsachen. Bringen Sie auch ein Schloss für Ihr Gepäck mit.
    Ihr Reiseleiter wird Sie auf allen inbegriffenen Aktivitäten begleiten. Sie werden jedoch auf der Reise auch Zeit haben, um Ihren eigenen Interessen nachzugehen, sich auszuruhen oder alleine auf Entdeckungstour zu gehen. Der Reiseleiter wird Sie über mögliche Unternehmungen an den jeweiligen Reisezielen informieren. Die Teilnahme an optional angebotenen Aktivitäten ist aber nicht Teil des Intrepid Reiseprogramms. Intrepid ist daher nicht für die Sicherheit der Aktivität oder den Standard der Durchführung verantwortlich. Bitte urteilen Sie selbst, wenn Sie sich in Ihrer Freizeit für eine solche Unternehmung entscheiden. Berücksichtigen Sie, dass Ihr Reiseleiter die Befugnis hat, einzelne Teile des Reiseprogramms zu ändern oder abzusagen, wenn er dies aus Sicherheitsgründen für erforderlich hält.
    Mehr Informationen zum Thema Sicherheitsbedingungen und -standards Ihrer Reise erfahren Sie auf unserer Website unter der Rubrik Intrepid Betriebssicherheit Richtlinien (Intrepid's operational safety policy). Nehmen Sie sich vorab einen Moment Zeit für diese Informationen. Wir freuen uns auch sehr über Feedback in Bezug darauf, wie gut diese Richtlinien auf Reisen umgesetzt wurden:

    FESTIVALS – Holi und Diwali:
    Wenn Sie während des Holi Festivals, ein vom Vollmond abhängiges Fest, das am 17. März 2014 oder generell im März jedes Jahr stattfindet, in Indien oder Nepal reisen, kann dies teilweise gefährlich sein – viele Einheimische, die daran teilnehmen, konsumieren gesundheitsgefährdende Substanzen und dieser Tag wird oft mit Gewalt und Gefahr in Verbindung gebracht. Ihr Tour Leader wird Ihnen und Ihrer Gruppe Anweisungen geben, welche Orte an diesem Tag vermieden werden sollten und es mag sogar notwendig sein, den Reiseverlauf zu ändern, um Gefahren aus dem Weg zu gehen. Aus Sicherheitsgründen bitten wir daher um Ihr Verständnis.
    Gleiches gilt für das Hindu Festival „Diwali“, ein Lichterfest, das am 3. November 2013 oder generell zwischen Mitte Oktober und Mitte November stattfindet. Während dieses Festivals gibt es viele Straßenfeuerwerke und es kann mehrere Tage lang sehr laut sein, ebenso verursachen die Feuerwerke viel Schmutz. Da es zudem in Indien keine Restriktionen zum Kauf von Feuerwerkskörpern gibt, kann es aufgrund unsachgemäßer Benutzung dieser durch andere Personen zu Verletzungen kommen. Während dieses Festivals ist es ebenfalls möglich, dass Ihr Tour Leader den Reiseverlauf ändern muss, um Gefahrenquellen für Sie und die Gruppe zu minimieren.
    HERITAGE HOTELS:
    Auf dieser Reise werden Sie in einigen Heritage Hotels und traditionellen Gasthäusern nächtigen. Sie gehören zu den besonderen Erlebnissen der Reise, dennoch entsprechen ihre Treppenaufgänge, Balkone und Durchgänge nicht immer westlichen Sicherheitsanforderungen. Bitte erwarten Sie in solchen Unterkünften auch keine Fahrstühle, da diese Gebäude in ihrem ursprünglichen Zustand erhalten werden.
    DIEBSTAHL UND PERSÖNLICHE SICHERHEIT:
    Auf jeder Reise besteht die Gefahr Opfer eines Trickbetrügers oder Diebstahls zu werden, insbesondere in den touristischeren Orten. Bitte lassen Sie besondere Vorsicht walten, wenn Sie nachts alleine unterwegs sind, versuchen Sie mit anderen zusammen zu laufen und bleiben Sie auf gut beleuchteten größeren Straßen und Wegen. Seien Sie besonders wachsam, wenn Sie öffentliche Verkehrsmittel benutzen. Einfache Maßnahmen, wie z.B. den Tagesrucksack vorne zu tragen, die Tasche nicht an die Stuhllehne zu hängen und einen Geldgürtel zu benutzen, verringern das Risiko.
    VERKEHR UND DAS FAHREN AUF DER ANDEREN STRAßENSEITE:
    Abhängig von Ihrem Herkunftsort, kann es sein, dass Sie es gewohnt sind auf der anderen Straßenseite zu fahren. Wenn dies der Fall ist, sollten Sie vor dem Überqueren der Straße in beide Richtungen schauen.Verkehr ist hier wahrscheinlich generell etwas chaotischer als was Sie sonst gewohnt sind. Seien Sie vorsichtig!
    SICHERHEITSGURTE:
    Bitte beachten Sie, dass sich lokale die Verkehrssicherheit betreffende Gesetze in dieser Region von denen in westlichen Ländern oder Ihrem Heimatland unterscheiden. Nicht alle von uns genutzte Verkehrsmittel sind mit Sicherheitsgurten ausgestattet.
    RETTUNGSWESTEN:
    Wasserfahrzeuge sind grundsätzlich mit Rettungswesten ausgestattet. Es kann jedoch auch vorkommen, dass solche Rettungswesten nicht zur Verfügung stehen. Kindergrößen sind oft ohne weiteres nicht vorhanden. Sollten Sie mit Kindern reisen und wegen der fehlenden Kinderrettungswesten Bedenken haben, können wir Ihnen eine alternative Transportvariante (je nach Verfügbarkeit) nennen, mit der Sie zum nächsten Ziel auf unserer Reise gelangen können. Sie können also diesen Abschnitt unabhängig von der Gruppe reisen. Hierdurch entstehende Kosten sind von Ihnen zu tragen.
    SWIMMINGPOOLS:
    Unter Umständen sind die Swimmingpools unserer Hotels nicht eingezäunt und ohne Rettungsschwimmer im Dienst.
    BRANDSCHUTZ:
    Seien Sie sich bewusst, dass sich lokale, auf touristische Einrichtungen anwendbare Gesetze in dieser Region von denen in Ihrem Heimatland unterscheiden und deswegen nicht alle von uns benutzten Unterkünfte mit Notausgängen, Feuerlöschern oder Feuermeldern ausgestattet sind.
    BALKONE:
    Einige der Hotelbalkone entsprechen nicht den Standards Großbritanniens, nach dem der Abstand zwischen Balkonstäben weniger als 10mcm betragen muss.
    INTERNAL FLIGHTS:
    EU clients please see our safety page for important information regarding internal flights in Nepal.
    Travel insurance
    Der Abschluss einer Reiseversicherung ist bei allen unseren Reisen Pflicht. Wir setzen voraus, dass zumindest medizinische Kosten, einschließlich der Rückführungskosten, abgedeckt sind. Wir empfehlen Ihnen, dass Ihre Versicherung auch Schäden aus persönlicher Haftung, Stornierungen, Verkürzungen und dem Verlust von Gepäck und persönlichen Gegenständen übernimmt.
    Auf Gruppenreisen dürfen Sie an der Reise erst teilnehmen, wenn der Reiseleiter Ihren Versicherungsnachweis und die 24 Stunden Notfallrufnummer Ihres Versicherers gesehen hat.
    Im Falle einer Kreditkartenversicherung sind die Details des Versicherers, der Umfang der Versicherung, Versicherungsnummer und Notfallrufnummer vorzuweisen. Bitte setzen Sie sich wegen dieser Details bereits vor Ihrer Reise mit Ihrer Bank in Verbindung.
    Auf unserer Website finden Sie Links ausgewählter Reiseversicherer:
    Responsible Travel
    Wir sind der Überzeugung, dass der Tourismus geringe oder lediglich positive Auswirkungen auf eine Region haben sollte. Wir bemühen uns daher, die negativen Auswirkungen des Tourismus in den von uns besuchten Regionen und Kulturen so gering wie möglich zu halten und möglichst viele positiven Auswirkungen zu ermöglichen.
    Auf unserer Website finden Sie weitere Informationen und Tipps, zu der Frage, wie Sie ein verantwortungsbewusster Reisender sein können:
    KLEIDERORDNUNG:
    In Asien gilt insebesondere ausserhalb der großen Städte eine konservative Kleiderordnung. Um diese zu respektieren und im Interesse Ihres eigenen Wohlbefindens empfehlen wir Ihnen eine zurückhaltende Kleiderwahl. Achten Sie also darauf, dass Ihre Schultern und Knie bedeckt sind. Lockere, leichte und lange Kleidung zeigt Respekt und schützt Sie vor dem überwiegend heißen Klima. In vielen ländlichen Gegenden müssen sich Frauen auch beim Baden sehr bedeckt kleiden. Badeanzüge, Tankinis und barbusiges Sonnen werden nicht akzeptiert. Der Besuch religiöser Stätten setzt das Tragen einer lange Hose (bei Männern) oder eines langes Rockes oder Sarongs (bei Frauen) voraus.
    REITEN AUF ELEFANTEN:
    Während des Aufenthaltes in Nepal wird es vielleicht die Möglichkeit geben, auf Elefanten zu reiten. Obwohl wir es für wichtig halten, unseren Reisenden die freie Wahl zu lassen und ihre Entscheidungen auch respektieren, legen wir Intrepid Reisenden nahe, von dieser Aktivität keinen Gebrauch zu machen. Professionelle Artenschutz Organisationen, darunter die World Society for Protection of Animals (WSPA), weisen darauf hin, dass – entgegen einer weit verbreiteten Ansicht – auch in Gefangenschaft lebende Elefanten wilde Tiere sind und viele Veranstalter trotz guter Absichten nicht dazu in der Lage sind ihren Tieren die angemessenen Lebensbedingungen zu bieten. Dies wirkt sich erheblich auf das Wohlbefinden der Elefanten aus. Natürlich kommt das Geld, dass Sie für eine solche Aktivität bezahlen, der Haltung der bereits betroffenen Elefanten und den Elefantentreibern zu Gute. Es bietet aber auch den Anreiz, Elefanten in der Wildnis zu fangen oder in Gefangenschaft zu züchten. Wir danken Ihnen für die Unterstützung, das Wohlergehen dieser majestätischen Tiere zu fördern. Mehr Informationen ist auf folgender pdf erhältlich:
    http://www.intrepidtravel.com/pdf/rt/51033_Elephant_Welfare.pdf
    A couple of rules
    Illegale Drogen werden auf unseren Reisen nicht toleriert. Der Besitz oder Konsum solcher Drogen verstößt nicht nur gegen das Gesetz dieses Landes, sondern bringt auch den Rest der Reisegruppe in Gefahr. Das Rauchen von Marihuana und Opium gehört zwar zur Kultur mancher Länder, wird aber nicht bei Intrepid Reisenden akzeptiert. Intrepids Reisephilosophie besteht aus gegenseitigem Respekt, insbesondere gegenüber den Menschen vor Ort, die unsere Reiseziele zu so besonderen Orten machen. Die Inanspruchnahme der Dienste von Prostituierten widerspricht komplett dieser Philosophie. Unser Reiseleiter hat das Recht, Reisende wegen des Besitzes illegaler Drogen oder der Inanspruchnahme der Dienste einer Prostituierten aus der Gruppe auszuschließen.
    The Intrepid Foundation
    Seit der Firmengründung 1989 fühlen wir uns dazu verpflichtet, den Gemeinden, die wir auf unseren Reisen besuchen, etwas zurückzugeben. Daher unterstützen wir humanitäre Entwicklungs- und Naturschutzprojekte vor Ort. Viele unserer Reisenden wollen auch einen Beitrag leisten. Um die Umsetzung dieses Wunsches zu vereinfachen, haben wir die Intrepid Foundation gegründet. Alle Spenden an die Intrepid Foundation werden von uns bis zu einer Summe von AUD5.000 pro Spender und bis zu einer Gesamtsumme von AUD400,000 pro Finanzjahr verdoppelt. Und damit jeder Cent das Projekt erreicht, werden alle administrativen Kosten von Intrepid übernommen. Spenden kann man ganz einfach und sicher. Bitte wenden Sie sich bezüglich der von der Intrepid Foundation unterstützten Projekte an Ihren Reiseleiter oder besuchen Sie unsere Website:
    Responsible Travel projects
    In Indien werden derzeit folgende Organisationen und Projekte von der Intrepid Foundation unterstützt:
    * Asha Ka Jharna (AKJ) kümmert sich um behinderte Kinder und Erwachsene. Die Nicht-Regierungsorganisation betreibt drei spezialisierte Schulen, welche derzeit von ca. 160 Kindern besucht werden, und ein Altersheim für die kurzfristige Unterbringung älterer Menschen. AKJ bietet auch Berufsausbildungen an, beteiligt sich an Diagnostik Camps und verteilt Hilfsmittel an körperlich Behinderte.
    * Deepalaya hat eine bessere Zukunft der Straßenkinder Indiens im Fokus. Diese Nicht-Regierungsorganisation hat mit Unterkunft und Verpflegung, medizischer Versorgung, Bildungsmaßnahmen und berufsausbildenen Maßnahmen, allgemeiner Lebensberatung und Berufsberatung, Verständnis, Freundschaft und Wärme bereits mehr als 44.000 unterprivilegierten Kindern geholfen.
    * GOONJ versorgt mit der Verteilung gebrauchter Gegenstände, wie z.B. Kleidung oder Haushaltsgegenständen, den ländlichen Raum Indiens mit wichtigen Ressourcen. Die erste Phase ihres 'school-to-school' Programmes, während der Dinge wie Schuluniformen, Schuhe, Schreibwaren etc. von städtischen Schulen an ländliche Schulen verteilt werden, kam bereits 35.000 Kindern zu Gute.
    Spenden können NUR in Delhi an Ihren Reiseleiter gegeben werden. Er wird sich darum kümmern, dass diese Spenden über GOONJ an bedürftige Menschen im ländlichen Raum weitergegeben werden. Vielleicht haben Sie Kleidung oder andere Sachen, die Sie nicht mehr benötigen: Wollwaren, Schuhwerk, Bettlaken, Decken, Bedarfsgegenstände, Erste Hilfe Utensilien, Bücher, Spielsachen, Notizbücher, Stifte, alte Schuluniformen oder Schultaschen. Alles ist von Nutzen!
    In Nepal wird derzeit folgendes Projekt von der Intrepid Foundation unterstützt:
    * Das Kathmandu Environmental Education Project (KEEP) fördert positive Auswirkungen des Tourismus und die Minimalisierung negativer Auswirkungen beim Trecking, indem es Reisende und Einheimische mit Informationen versorgt. Das Projekt bietet auch Berufsausbildungen in den Bereichen Gastronomie, Eco-Tourismus, Naturschutz, Erste Hilfe und Englische Sprache an, um die ökologische und kulturelle Vielfalt Nepals zu unterstützen.
    Carbon offset
    Carbon Offset C02-e 338.00 kgs per pax.
    Feedback
    Nach Ihrer Reise würden wir gerne von Ihnen hören. Ihr Feedback nehmen wir sehr ernst, denn wer sonst sollte uns sagen, was gut ist und was wir besser machen könnten.
    Und denken Sie daran: nur wer sein Feedback abgibt, nimmt automatisch an der monatlichen Verlosung eines Reisegutscheins im Gegenwert von US $ 500 teil.